0341 - 2 61 54 70
praxis@mochalski.net

Ganzheitliche Zahnmedizin

gingkoUnsere Praxisphilosophie orientiert sich an einer Zahnheilkunde, die den Menschen in seiner Gesamtheit betrachtet, denn der Zusammenhang zwischen gesunden Zähnen und der Allgemeingesundheit ist inzwischen fachübergreifend anerkannt. Beschwerden und ihre Ursachen können sehr vielfältig gelagert sein, ebenso die Wechselwirkungen von Zähnen auf den gesamten Organismus. Leider werden diese Zusammenhänge noch zu selten berücksichtigt. Daher ist uns die Ursachenfindung von Beschwerden, die Diagnose von Funktionsstörungen und die Sanierung von Zahnherden sehr wichtig.

DEGUZ

DEGUZAls Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Umweltzahnmedizin (DEGUZ) weiß Frau Dipl.-Stom. Katrin Mochalski, dass gerade Zahnmediziner gezwungen sind, täglich Fremdmaterialien in den Körper ihrer Patienten einzubringen. Fremdmaterialien, die Auswirkungen auf den Organismus haben können.

Wir setzen deshalb konsequent auf amalgamfreie Füllungen und entfernen, sofern es die Patienten wünschen alte Amalgamfüllungen unter Schutzmaßnahmen. Um Wechselwirkungen unterschiedlicher Metalle im Mund zu vermeiden, setzen wir nach Möglichkeit auf metallfreie Füllungen und Zahnersatz. High-Tech-Zahnersatz, computergestützt angefertigt aus Vollkeramik, ermöglicht uns nicht nur höchste Präzision sondern vermeidet auch unerwünschte Reaktionen im Mundraum.

Im Vorfeld einer Therapie können wir die zu verwendeten Materialien mittels Applied Kinesiology auf Verträglichkeit testen und/oder mittels Labordiagnostik schulmedizinisch untermauern. Das garantiert unseren Patienten eine hohe Sicherheit im Dienste ihrer Gesundheit.

Einige dieser medizinischen Leistungen werden von den gesetzlichen Krankenkassen leider nicht ohne Zuzahlung übernommen oder sind grundsätzlich reine Privatleistungen. Wir beraten unsere Patienten daher vor jeder Behandlung ausführlich, um individuelle Lösungen zu finden.

Alternative Behandlungsmethoden

Bei Diagnose und Therapie nutzen wir sowohl klassisch bewährte, schulmedizinische Verfahren als auch einen ganzheitlichen Ansatz. So kombinieren wir Erkenntnisse aus der wissenschaftlich orientierten Zahnmedizin und ergänzen diese mit alternativen Behandlungsmethoden.

  • Akupunktur – zur Unterdrückung des Würgereizes
  • Ozontherapie – unterstützend bei bakteriellen Infektionen und Entzündungen
  • Applied Kinesiology – zur Materialtestung vorhandener oder neu einzubringenden Zahnmaterialien
  • Identifizierung von Störfeldern oder bakteriellen Herden im Zahn-, Mund- und Kieferbereich, die stumme Belastungen für den Organismus sein können
  • Überprüfen von Bisslagen und Schienentherapie, nach physiotherapeutischer Vorbehandlung